Zum Inhalt springen

Regionaler Richtplan

Der regionale Richtplan (RRP) ist das strategische Führungsinstrument der PZU. Mit dem RRP wird die langfristige räumliche Entwicklung auf 20 bis 25 Jahre hinaus koordiniert und gesteuert. Er soll die räumlichen Voraussetzungen für die Entfaltung der Lebensbedürfnisse der Bewohner sowie für die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen schaffen und sichern (§ 18, PBG). Der RRP verfeinert die Vorgaben des kantonalen Richtplans und stimmt diese auf die Bedürfnisse, Zielsetzungen und Strategien der PZU ab. Gleichzeitig stellt er die Abstimmung mit den über- und nebengeordneten Planungen sicher.

Der Regionale Richtplan wird von der PZU erarbeitet und durch den Regierungsrat des Kantons Zürich festgesetzt. Der Regierungsrat hat die Gesamtrevision des Regionalen Richtplans mit Beschluss vom 7. Februar 2018 festgesetzt.

Seit der Gesamtrevision hat die Delegiertenversammlung der PZU zwei Teilrevisionen des Regionalen Richtplans verabschiedet. Die Festsetzung der Teilrevision 2019 durch den Regierungsrat erfolgte am 27. Mai 2020 (noch nicht rechtskräftig). Die Festsetzung der Teilrevision «ONN» ist beim Regierungsrat noch hängig.

Richtplandossier (Stand: Festsetzung 27. Mai 2020)